Das nicht hinterfragte Leben lohnt es nicht, gelebt zu werden.

Jeder Mensch begegnet im Lauf seines Lebens existentiellen Themen, mit denen er einen Umgang finden muss. Diese Themen können Schrecken entfalten, verdrängt werden oder Gegenstand tieferer Reflektion werden. Je mehr wir sie durchdringen, desto mehr werden sie zum Nährboden unserer Lebendigkeit.

Die Romane von Irvin Yalom bieten einen anregenden Zugang zu den existentiellen Themen der Psychotherapie

Zu den Romanen